7 Fragen an Bonobo

Hier können auch nicht registrierte Gäste schreiben
Forumsregeln
Die vollen Regeln sind hier nachzulesen: /forenregeln. Die Startseite des Forums sowie weitere Infos zum Forum findest du über den „Schnellzugriff“ links oben. Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Regeln:
  • Dieses Forum dient der Selbsthilfe unter der Prämisse, dass sexuelle Handlungen mit Kindern grundsätzlich abzulehnen sind.
  • Neu registrierte Nutzer sowie sämtliche Beiträge in öffentlich zugänglichen Bereichen (wie diesem hier) werden moderiert.
  • Im Forum wird ein respektvoller Umgangston erwartet. Das schließt Diskriminierung, rassistische und sexistische Äußerungen sowie Beleidigungen aus. Seid lieb zueinander! ;)
  • Keine persönlichen Daten im Forum. Passt auf eure Anonymität auf!
  • private Kontaktanfragen sind im öffentlichen Bereich unerwünscht
  • Für in Posts eingefügte Links übernehmen die Betreiber des Forums keine Haftung.
Gast

Re: 7 Fragen an Bonobo

Beitrag von Gast »

Zitat Bonobo: "Auch wenn mich jetzt viele für bekloppt halten er tat mir echt leid. Denn irgendwie mochte ich ihn doch!"


Für "bekloppt" sollte man das eher nicht halten. Es könnte durch ein Stockholm-Syndrom begründet sein.

Angel

Beitrag von Angel »

Ich vermute das dieser Gilbert sowas wie eine Multiple Persönlichkeit war ;einer mit zwei Gesichtern oder mehr..(Eine Art Dr. Jekyll und Mister Hyde)
Was der für eine Kindheit gehabt hat weisst Du leider nicht,oder?
Ich hätte den niemals gemocht ;aber ich denke da Du niemanden hattest kam alles so...

Aha er starb unter Schmerzen ;das wünsche ich zwar keinem aber ich denke mal" Hat der in seiner Todesstunde an seine Verbrechen gedacht? Bereut?
Gebetet?

An das Mädchen Miriam; :heart: das nicht mal ein Grab bekam.
(Hoffe dieser Gilbert bekam auch kein richtiges sondern ein anonymes Urnengrab....Möchte wissen was dem seine Mutter gewusst hat ;grauenhaft wenn eine Mutter einen Kindermörder als Sohn hat...

TRAURIG,,,VLG, Angel

Bonobo
Beiträge: 64
Registriert: So 15. Aug 2021, 11:54

Beitrag von Bonobo »

Hallo Angel,
Angel hat geschrieben:
Mo 30. Aug 2021, 22:31
Ich vermute das dieser Gilbert sowas wie eine Multiple Persönlichkeit war ;einer mit zwei Gesichtern oder mehr..(Eine Art Dr. Jekyll und Mister Hyde)
Was der für eine Kindheit gehabt hat weisst Du leider nicht,oder?
Ich glaube nicht das er eine Multiple Persönlichkeit hatte. Er war der Kopf der Org. und ich bin mir sicher das seine Familie wusste was er macht. Zumindest hatte er seinen Sohn öfters dabei gehabt, mit dem ich sogar gespielt habe und heute noch kontakt besteht. Ich glaube nicht das er eine schlechte Kindheit hatte, er war schon gebildet, dass ist ja gerade das vitale, dass er genau wusste was er tat.
Angel hat geschrieben:
Mo 30. Aug 2021, 22:31
Ich hätte den niemals gemocht ;aber ich denke da Du niemanden hattest kam alles so...
Wenn man mal davon absieht, dass er mich und andere zum Sex verkauft hat war er ein recht angenehmer Zeitgenosse, der sich immer für uns Zeit genommen hat. Er hatte auch kein Problem, einen Freier zu vermöbeln, wenn er gegen absprachen verstieß oder uns über Gebühr schmerzen bereitete. Und ja, ich sah ihn durchaus als meinen Beschützer.
Angel hat geschrieben:
Mo 30. Aug 2021, 22:31
Aha er starb unter Schmerzen ;das wünsche ich zwar keinem aber ich denke mal" Hat der in seiner Todesstunde an seine Verbrechen gedacht? Bereut?
Gebetet?
Das Glaube ich weniger! Miryam war nicht das einzige Kind, dass er auf dem Gewissen hatte. Wenn er gebetet hat, dann sicher nicht für andere, er war schon ein Egoist. Für ihn waren es keine Verbrechen und er sah sich auch nicht als Verbrecher.
Angel hat geschrieben:
Mo 30. Aug 2021, 22:31
An das Mädchen Miriam; das nicht mal ein Grab bekam.
(Hoffe dieser Gilbert bekam auch kein richtiges sondern ein anonymes Urnengrab....Möchte wissen was dem seine Mutter gewusst hat ;grauenhaft wenn eine Mutter einen Kindermörder als Sohn hat...
Er bekam ein Richtiges grab und was für eins es ist in Sizilien in dem Familiengrab. Sein Grab ist geräumiger als meine Wohnung!
Gehe mal davon aus, dass seine Mutter alles wusste, immerhin gehörte sie zur Führungskraft.

VLG
Bonobo

Angel

Beitrag von Angel »

Lieber Bonobo, also ist dieser Gilbert doch kein deutscher Verbrecher sondern ein Sizilianer :!:

Seine Mutter wußte davon? :evil: Mir kommt der Abscheu immer mehr...Dachte die Italiener sind kinderliebe christliche Menschen zum Großteil

Da Du weißt wie sein Grab aussieht ;verstehe ich nicht warum Du den Medien nicht den vollen Namen dieses Verbrechers mitteilst. Gilbert ist ja ein Fakename und nicht italienisch. Dieser Typ müsste in den Medien noch nach seinem Tod stehen gerade wenn der noch mehr Kinder ermordet hat als das Mädchen Miriam das Deine Freundin war!!! Miriam würde es sicher wollen das dieser Scheißkerl postmortum geoutet wird als MÖRDER
Das wird ja auch bei einigen Prominenten gemacht und die waren noch nicht mal Mörder sondern "nur" Belästiger von Kindern

Der war gebildet und hatte eine schöne Kindheit? WIE kann man dann nur so abscheulich kaltblütig sein und kein Mitgefühl für das Leid der Kinder haben???
Und er glaubte an Gott? war also weder Satanist noch Atheist?

Dem seine Mutter hätte mal gefragt werden sollen" Stellen Sie sich mal vor IHR GILBERT hätte als 5 jähriger Junge herhalten müssen für Sex mit Männern. .Hätte sie das auch geduldet? Oder hätte sie gesagt"Nein,mein Gilbertchen ist ja auch was Besseres als die anderen Kinder"

Und sein Sohn? benutzte er den auch oder war dieser ein Elitekind? :?:

Ich bin noch mehr schockiert. :cry:

Ob dieser Gilbert pädophil war ist auch nicht klar;jedenfalls wer Kinder liebt tut ihnen nichts Grausames an!!!


Möge bald zusammen mit dem Journalisten DEIN BUCH erscheinen Bonobo!!! :!:

VLG, Angel

Benutzeravatar
Mano
SuH-Team
Beiträge: 3009
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 17:35

Beitrag von Mano »

@ Angel

Du hast dich als Nicoletta vom Forum verabschiedet und fast Zeitgleich bist du als Angel wieder erschienen, ich habe mich gefragt warum das so ist. Ich denke ich habe die Antwort gefunden.
Die Geschichte von Bonobo fasziniert, schockiert und interessiert dich so sehr, dass du sie nicht mehr loslassen kannst und dich mit jedem Beitrag von Bonobo immer mehr in seine Geschichte hineinsteigerst.
So tragisch wie die Geschichte von Bonobo auch ist, ist es für jeden auch wichtig einen "gewissen Abstand" zu solchen Schicksalen zu wahren. Das bedeutet nicht dass man keine Anteilnahme nehmen soll, auch nicht dass man keine Empathie hat, aber du ziehst hier alles völlig rein was es zu lesen gibt, suchst im Netz sehr intensiv danach und bist masslos enttäuscht, weil die Geschichte von Bonobo nicht von den Medien ausgeschlachtet wurde, weil du dass doch auch noch "reinziehen" musst.
Mal ganz ehrlich, du steigerst dich da in etwas rein was dir ganz bestimmt nicht gut tut und auch für deine Psyche sehr ungesund ist um nicht gleich zu sagen schädlich.
Du hast meiner Meinung nach den Bezug zu dieser Geschichte verloren, weil du nicht mehr in der Lage bist sachlich denken was und wie es passiert ist. Du willst die Zeit zurückdrehen, du beginnst an Gott zu zweifeln, du willst wissen was für eine Kindheit die Täter hatten, es quält dich weil du nicht weisst ob deren Mütter Bescheid wussten was ihre Söhne so trieben und du wünscht den Täter einen qualvollen Tod.
Bei allem Respekt, aber wo bleibt denn hier dein Bezug zur Realität? Ich kann ihn nicht mehr sehen.
Schubweise schreibst du hier Beiträge welche die Gewalt an Kindern beschreiben, welche wir zensurieren müssen.
Ich bin noch mehr schockiert. :cry:
Mit jedem weiteren Beitrag welchen du hier schreibst wird nicht nur dein Schock grösser, es ist nicht zu überlesen, dass deine Wut und Aggression auch immer grösser wird auf die Täter und ein Übermass an Aggression macht leider auch sehr oft blind.
Sonst würde ich ein Kind dort rausholen und retten, glaub mir
An dieser Aussage von dir Zweifle ich keine Sekunde, aber Kinder kann man nicht retten mit einer solchen Wut im Bauch auf die Täter und dort dann einfach kopflos reinlaufen.
Wir können dich hier nicht schützen, wenn du wegen der Geschichte von Bonobo ins Leere läufst, das kannst nur du selber, in dem du auf den Boden zurückkommst und wieder beginnst sachlich und vernünftig zu denken.
Also hör auf dich selber fertig und kaputt zu machen
Möge bald zusammen mit dem Journalisten DEIN BUCH erscheinen Bonobo!!! :!:
Ein zweites Buch erachte ich für dich als nicht sehr sinnvoll, weil du wirst dieses in deiner momentanen emotionalen Lage "gierig und gnadenlos verschlingen", welches deine Gefühlslage noch um einiges schlimmer macht als sie jetzt schon ist.
Mano@topmail-files.de
Threema: VKRWNUJA


Kinder kommen und gehen, doch die Erinnerungen bleiben

Angel

Beitrag von Angel »

@ Mano; Würdest Du mich persönlich kennen so würdest Du merken, dass ich weder Hysteriker bin, noch einer der extreme Wut und Hass hat und auch kein Typ der kopflos handelt.
Ich bin mir darüber im Klaren, das ich als Privatmensch keine Chance habe sexuelle Gewalt an Kindern im Darkweb zu unterbinden und die Täter ausfindig zu machen. Das ist eine Sache des Bundeskriminalamtes und des FBI.

Jedoch eines hast Du leider nicht korrekt hier gelesen:
Ich habe diesem Zuhälter Gilbert keine schmerzvolle Krankheit gewünscht; sondern Bonobo erwähnte das dieser Typ schwer an Krebs erkrankte und
am Ende viel Schmerzen erlitt. So ist das!

An Gott zweifle ich nicht; denn er ist nicht schuld an dem Grausamen in dieser Welt. Aber Menschen sind schuld die das Böse dulden und aus Angst der Polizei und dem BKA nichts melden was sie wissen.(Man kann auch anonym melden und jeder der einen Funken Menschlichkeit und Mitgefühl für diese armen Kinder hat kann auch noch nach Jahren melden was er über dieses Kinderbordell(Villa im Wald) noch weiß von damals)

Warum darf man keine Beschreibungen des Furchtbaren machen? Denk mal an die ebenso grauenhaften Schicksale der Frauen in dem Haus in Höxter.
Wo ein Ehepaar jahrelang Frauen als Gefangene hielt und sie folterte und ermordete. Darüber wird ja auch berichtet

Man sollte wissen was in dieser Welt passiert und die Augen offenhalten. Egal ob man pädophil oder hetero oder homo oder sonst was ist.

Ich bin sehr froh darüber dass Bonobo das Buch schrieb. Hätte er damals einen guten Journalisten an seiner Seite gehabt wäre aus dem Buch noch viel mehr geworden.

Bonobo kenne ich auch nicht persönlich; aber ich hab den Eindruck das er viel an Empathie gelernt hat und seine guten Seiten waren jahrelang verschüttet unter einem Eispanzer aus Selbstschutz und Ängsten.

Eines der wenigen Bücher wo es um das Thema" Vom Opfer zum Täter werden" geht

Das mit dem "Ausschlachten des Falles "Villa/Kinderbordell in Bayern" sollte an die Öffentlichkeit ;andere Schicksale werden ja auch nicht unter den Teppich gekehrt.

Ich lese intensiv und nicht mit "Gier und Sensationslust" .Und ich bin mir sicher das Bonobo diesmal zusammen mit dem Journalisten ein sehr gutes Buch auf die Beine stellen wird .Das Buch müsste so gut verkauft werden das Bonobo aus dem Erlös viel für sich hat und auch etwas an ein Kinderhilfswerk oder "Die Tafel" schenken könnte
Man kann die Vergangenheit nie vergessen das ist klar; nur verarbeiten so dass ein Mensch nach Jahren des Eingesperrt seins
draußen weder sich selbst noch anderen schadet.


@Bonobo: Wer keine Liebe bekam kann auch später keine oder wenig geben ;ich wünsche Dir jedenfalls nochmals alles Gute :heart:
Und das es auch eines Tages zu einer Versöhnung mit Deiner Tochter kommt.

LG, Angel

Benutzeravatar
Mano
SuH-Team
Beiträge: 3009
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 17:35

Beitrag von Mano »

Angel hat geschrieben:
Do 2. Sep 2021, 09:55
Würdest Du mich persönlich kennen so würdest Du merken,…
Ja, ich kenne dich nicht, aber als Moderator ist es auch meine Aufgabe die Texte genau zu lesen und sie auch genau anzuschauen. Man muss kein Psychologe sein oder sonst was sein, aber auch Texte verraten sehr viel über Menschen, sowie auch ihre Schreibweise.
Auch wenn man einen User darauf aufmerksam macht, dass das was er tut nicht gut ist und er sich dann auf merkwürdige Weise verteidigt, sagt ebenfalls sehr viel über ihn aus. Nicht selten merkt er vielleicht gar nicht was er hier macht oder er will es einfach nicht wahrhaben.
…noch einer der extreme Wut und Hass…
Genau das meinte ich mit sich selber etwas vormachen. Du hast keine extreme Wut und Hass, schreibst hier aber von Scheisskerlen und schmückst deine Texte mit dem Teufel. Da widersprichst du dich selber.
Warum darf man keine Beschreibungen des Furchtbaren machen?
Weil dieses Forum für solche Ausführungen einfach das falsche Forum ist und du es damit oft übertreibst. Hast du auch schon mal daran gedacht, dass du hier nicht der einzige User bist, dass es hier auch User haben könnte, ausser Bonobo, welche ähnliches durchgemacht haben und du mit deinen detaillierten Beschreibungen ihnen nichts Gutes tust?
Man kann hier schreiben dass Kinder misshandelt werden, man muss aber da nicht bis ins letzte Detail gehen, so wie es du noch so gern machst.
Man sollte wissen was in dieser Welt passiert und die Augen offenhalten.
Ja das sollte man wirklich, aber es sollte dennoch nicht zu einseitig sein und man sollte sich nicht nur auf bestimmte Themen fixieren.
Man kann die Vergangenheit nie vergessen
Nein das kann man nicht, man kann sie aber auch ruhen lassen und nach vorne schauen. Das gelingt in der Regel, aber nicht wenn andere dauernd darin herum bohren.
Man kann sein Schicksal auch nicht rückgängig machen, aber man muss, auch wenn es noch so schwer fällt, sein Schicksal irgendwann akzeptieren.
So hart wie es sich jetzt auch anhört, wenn man es nie akzeptieren kann, so bleibt man einfach stehen.

Noch zum Schluss, das was du hier machst finde ich nicht gut für dich und auch nicht für einige andere User.
Es liegt ganz allein an dir wie und was du hier schreibst. Wir vom Team können dich als anonymer User nicht schützen bei dem was du machst, aber wir können die andern User schützen wenn es zu weit geht. Dann werden wir es ganz bestimmt auch machen, wenn wir es für nötig halten.
Mano@topmail-files.de
Threema: VKRWNUJA


Kinder kommen und gehen, doch die Erinnerungen bleiben

Bonobo
Beiträge: 64
Registriert: So 15. Aug 2021, 11:54

Beitrag von Bonobo »

An Mano und Angel,
So ihr zwei Streithähne, bitte zerfleischt euch nicht gleich!
Mano hat geschrieben:
Do 2. Sep 2021, 11:34
Man kann sein Schicksal auch nicht rückgängig machen, aber man muss, auch wenn es noch so schwer fällt, sein Schicksal irgendwann akzeptieren.
So hart wie es sich jetzt auch anhört, wenn man es nie akzeptieren kann, so bleibt man einfach stehen.
Mano damit hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich verarbeite das ganze genau so wie ich es gerade mache. Ich bin eigentlich eher dafür das man nicht lange um den heißen Brei herumredet und die Dinge einfach beim Namen nennt, aber dies Worte können dann auch ins Gegenteil schwenken, daher finde ich gut das man etwas aufpasst um die zu schützen, die es eventuell nicht verkraften können.
Auch von mir wurden Beiträge nicht veröffentlicht, ich glaube sogar von Dir! Ich habe bisher nicht darauf reagiert, weil Du und das Team recht haben könnten. Ich weiß nicht viel über Menschen und ich halte mich gerne von ihnen fern. Meine Emotionen funktionieren nur bei Kindern, bei erwachsenen fühle ich nichts mit einer Ausnahme, meinem Freund.
Ich bin nicht Psychologisch geschult um mir jetzt anmaßen zu können ob Angel, Niko wie auch immer dabei über die stränge schlägt oder gar grenzen verletzt.
Ich finde seine/ihre Fragen nicht unangenehm. Muss aber feststellen das Angel etwas weltfremd unterwegs ist und einfach nicht begreift das es im Leben nicht immer so einfach ist.

Und Angel entweder liest Du nicht richtig oder verstehst es nicht. Das mit der Villa wird erzählt werden, aber niemand wir jemals erfahren wo es ist. Immerhin wohnen jetzt dort unbescholtene Menschen, die es zu schützen gilt.
Es sind viele rechtliche Dinge zu beachten, denn es geht nicht um einfache Bürger die man mit den Medien einfach mal so an den Pranger stellen kann.

Damit lasse ich es mal gut sein und wünsche euch alles Gute

euer
Bonobo

Angel

Beitrag von Angel »

@Mano: Ja ich schmückte einige Aussagen von mir mit dem Teufelsgesicht.
Hättest Du das Buch "Mann ohne Kindheit" auch gelesen so würdest Du merken was es an Grauenhaften gibt das Kinder erleiden müssen
Lies doch mal Bonobos Buch. Das kann ich SEHR empfehlen! Versuche doch mal dich in die Rolle des kleinen Jungen und der andern Kinder hineinzuversetzen; BITTE!

Habe auch ein anderes Buch zu diesem traurigen Thema gelesen: Das Buch namens "Aschennutte" Von Anais Miller
Also unpassend ist das Teufelssmiley nicht und es sind für mich "bloody bastards" die Kindern solches furchtbare Leid antun
Und diese widerlichen Frauen ebenfalls die Kindern Grauenhaftes angetan haben :(
Bonobo schrieb sogar das diese Frauen noch schlimmer und bedrängender und ekliger waren als die Männer.(Bonobo wird sicherlich auch bei so manchem in Gedanken geschrien haben "Scheißkerl/Scheißweib") Mit Recht!
Er weiß es am besten und hatte den Mut das Buch zu schreiben und sich selbst auch zu reflektieren.

Wäre super wenn Du, Mano und viele andere hier auch den Mut hätten "Mann ohne Kindheit" zu lesen!

LG, Angel

PS: Danke Bonobo für Deine offenen Worte. Ja da liegst zu schon richtig; ich bin leider in manchem recht weltfremd und naiv; glaube zu sehr halt an das Gute im Menschen..
LG, Angel

Benutzeravatar
Caspar Ibichei
SuH-Team
Beiträge: 5284
Registriert: So 12. Feb 2017, 20:43
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Caspar Ibichei »

@Angel, Mano weiß was man Kindern antun kann, ohne es so bildlich auszuschreiben wie du es gerne tust.
Und um deine bildliche Darstellung geht es, die wir nicht mehr zulassen.
Du vermittelst oft den Eindruck regelrecht in den Gewalttaten zu baden.

Auch ich glaube an das Gute im Menschen. Dennoch ist jedem klar, dass es nicht in jedem Menschen immer so präsent ist.
Dass das Gute oft irgendwo verschüttet herumliegt.

Du fragst so oft nach dem "Warum?".
Wenn jemand das pauschal beantworten könnte, könnte dieser Mensch mit diesem Wissen reich werden.
Es gibt aber Millionen von Individuen mit total individuellen Hintergründen. Dieses Forum ist einfach nicht der richtige Ort, um all diese individuellen Leben aufzuklären. Und auch nicht der Ort, an dem du all deine Fragen einfach abladen kannst.

In diesem Forum geht es um die Gefühle, die mit der Liebe zu Kindern einhergehen.
Übergriffe, die aus diesen Gefühlen heraus geschehen, gehören leider dazu.
(So wie in der "anderen" Welt auch Gewalttaten aus einer z.B. eifersüchtigen Liebe heraus entstehen können.)
Niemand hier ist glücklich darüber, dass du dich so auf die dir unverständlichen Gewalttaten konzentrierst.
Das Leben bietet mehr (wenn man es sehen kann und will).
Georg, >60 ● Präferenz: wbl 8-12, mnl 6-10 caspar-ibichei@gmx.de
„Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.“ (Che Guevara)

Antworten