FKK Fragen

Hier können auch nicht registrierte Gäste schreiben
Forumsregeln
Die vollen Regeln sind hier nachzulesen: /forenregeln. Die Startseite des Forums sowie weitere Infos zum Forum findest du über den „Schnellzugriff“ links oben. Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Regeln:
  • Dieses Forum dient der Selbsthilfe unter der Prämisse, dass sexuelle Handlungen mit Kindern grundsätzlich abzulehnen sind.
  • Neu registrierte Nutzer sowie sämtliche Beiträge in öffentlich zugänglichen Bereichen (wie diesem hier) werden moderiert.
  • Im Forum wird ein respektvoller Umgangston erwartet. Das schließt Diskriminierung, rassistische und sexistische Äußerungen sowie Beleidigungen aus. Seid lieb zueinander! ;)
  • Keine persönlichen Daten im Forum. Passt auf eure Anonymität auf!
  • private Kontaktanfragen sind im öffentlichen Bereich unerwünscht
  • Für in Posts eingefügte Links übernehmen die Betreiber des Forums keine Haftung.
Antworten
Chris7712

FKK Fragen

Beitrag von Chris7712 »

Ich hätte einige Fragen was FKK betrifft, was bei pädophilen sich dort alles im Kopf abspielt:

Ich kann mir sehr gut vorstellen dass sich Pädophile im Sommer FKK Bereiche suchen, ist das so?

Wie ist es für euch: Ich kann mir vorstellen dass ihr ja alleine dann dort seid wie fühlt ihr euch? wenn man alleine kommt kann ich mir sehr gut vorstellen dass man sehr genau von den anderen beobachtet wird! Überhaupt wenn man sich auch noch am einen Liegeplatz nahe Familien sucht!?

Seid ihr dabei von Erwachsenen schon angesprochen worden was das soll oder ob ihr euch weiter weg legen könnt?

Wenn ihr zum Beispiel einen Liegeplatz habt wo das Kind also die nackten Kinder keine 2-3 m von euch weg liegen, was spielt sich da bei euch im Kopf ab?

Ich kann mir vorstellen dass hier die Hemmschwelle extremst niedrig ist, ist das bei euch so?

Man hat öfters schon gehört dass hier sich die Leute beschwerden und gleich an Pädophilie denken, auch wenn keine Bilder gemacht werden oder sonst etwas - hier der Platzwart verständigt wird auch die Polizei geholt wird obwohl hier keine Straftat vorliegt, oder wie seht ihr das, beziehungsweise wart ihr schon mal in so einer Situation?

Habt ihr bezüglich eurer Neigung schon mal einen FKK Urlaub gemacht beziehungsweise vor Ort bei euch in der Nähe einen FKK Bereich besucht?

Seht ihr es als Straftat wenn dann direkt vor euch ein Kind nackt sich bewegt und ihr dabei sexuelle Gefühle entwickelt?
Benutzeravatar
Markus
SuH-Team
Beiträge: 1897
Registriert: So 12. Dez 2021, 12:07
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Markus »

Hallo Chris,

also ich bin noch nie angesprochen worden, wenn ich einen Urlaub oder Ausflug am Wasser gemacht habe. Außerdem habe ich keine Kinder beobachtet. Pädophile sind ganz normale Menschen und entkleidete Kinder in Sichtweite sorgen bei mir nicht für eine Senkung irgendeiner Schwelle. Genauso wenig wie jeder Teleiophiler (auf Erwachsene ausgerichtet), eine nackte Frau am Strand belästigen würde.

Natürlich sieht man auch Kinder und findet manche Kinder auch hübsch. Allerdings ist das kein neuronaler Silvester mit Speichelfluss und Tunnelblick. Wir sind tatsächlich ganz normale Menschen.

Manche meiden Orte, wo Kinder sind (fühlen sich nicht wohl). Für andere hingegen ist das kein Problem. Es ist völlig richtig, dass bei unangemessenen Verhalten, der zuständige Platzwart kontaktiert wird. Das Problem ist nur, dass wir die Quittung kriegen. Denn nicht jeder, der am Strand ein auffälliges Verhalten zeigt, ist tatsächlich pädophil. Der Mann im Trenchcoat und Hornbrille ist leider das Synonym für uns. Das entspricht jedoch keineswegs der Realität.

Soviel zu meiner persönlichen Sichtweise.
Kochen, Musik, Bücher, Fotografieren :heart:
CSA/CSEM/COCSA Überlebender
Mail: markus@suh-ev.de
"Zuerst prägt der Mensch den Raum, dann prägt der Raum den Menschen."
Benutzeravatar
Cornelius
Beiträge: 879
Registriert: Mo 10. Okt 2022, 00:06
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Cornelius »

Hallo Chris,

ich habe noch kein FKK gemacht, war aber schon oft im Freibad, wo man hin und wieder auch nackte Kinder sehen kann und auch in der Sauna, wo nackte Kinder aber eher selten sind.

Natürlich spielen sich bei mir im Kopf sexuelle Gedanken ab, wenn ich nackte Kinder sehe, genauso wie nackte Frauen. Aber ich kann meine Gedanken auch steuern, so dass ich die Anblicke, die ich bekomme habe, abends im Bett genießen kann und nicht so erregt werde, dass es unangenehm auffällt.

Zum Glück habe ich noch nie erlebt, dass die Polizei verständigt wird, aber warum sollte man auch die Polizei verständigen, wenn sich jemand überhaupt nicht auffällig verhält? Wo kein grenzverletztendes Verhalten im Raum liegt, wird die Polizei auch nicht tätig werden, denn die hat besseres zu tun.

Warum sollten sexuelle Gefühle eine Straftat sein, sie gehören doch zu jedem Menschen! Sorry, wenn ich das so sage, aber Gefühle und Gedanken als Straftat anzusehen, ist einfach nur Unsinn, die schaden niemnaden.

Kann es sein, dass Du davon ausgehst, dass Pädophile sich kaum unter Kontrolle haben, weil dieses Bild in der Gesellschaft so vermittelt wird? Würdest Du auch davon ausgehen, dass bei heterosexuellen Männern die Hemmschwell auch extrem niedrig ist, wenn sie nackte Frauen sehen?

Lg Cornelius
männlich, Präferenz für Mädchen zwischen 6 und 12 Jahren sowie erwachsene Frauen (18+), ganz vereinzelt auch für Jungen (zwischen 8 und 12 Jahren)
Chris7712

Beitrag von Chris7712 »

Hallo Cornelius,

Zum Glück habe ich noch nie erlebt, dass die Polizei verständigt wird, aber warum sollte man auch die Polizei verständigen, wenn sich jemand überhaupt nicht auffällig verhält? Wo kein grenzverletztendes Verhalten im Raum liegt, wird die Polizei auch nicht tätig werden, denn die hat besseres zu tun.

Das war so gemeint, wenn dich ein Kind extrem erregt, dass du dann ist das Kind die ganze Zeit angaffst, Dies ihr/sein Umfeld oder ihre Eltern bemerken würden und so dich zum Beispiel zur Rede stellen oder die Polizei verständigen
Es wird schnell bemerkt wenn jemand die ganze Zeit ein nacktes Kind beobachtet, das wäre mein Gedanke dazu


Kann es sein, dass Du davon ausgehst, dass Pädophile sich kaum unter Kontrolle haben, weil dieses Bild in der Gesellschaft so vermittelt wird? Würdest Du auch davon ausgehen, dass bei heterosexuellen Männern die Hemmschwell auch extrem niedrig ist, wenn sie nackte Frauen sehen?

Ich sehe es etwas anders, Man kann hier das ganze nicht mit nackten Erwachsenen vergleichen;
Als pädophiler den zum Beispiel Jungs im Alter von 6-12 Jahren erregen und dann bist du auf einem FKK Gelände wo 2,3 Meter von dir entfernt ein 10J Junge nackt vor dir liegt, Ich glaube sehr wohl dass jetzt für einen pädophilen der nie im Leben die Möglichkeit hat seine Sexualität auszuleben es schwer fällt und er sich extrem zusammen nehmen muss damit er hier nicht eine sexuelle Handlung durchführen - Ein erwachsener der einen anderen nackten Erwachsene sieht, er kann seine Gefühle dann bei einem anderen Erwachsenen umsetzen, ein pädophiler halt nicht! Aber irgendwie willst du auch deinen Druck abbauen!

Mir kommt es vor wie jemanden der Süßigkeiten mag, Vor mir liegt zum Beispiel eine offene Tafel Schokolade, in deinem Fall halt der nackte Junge - Ich selbst hätte jetzt extreme Lust diese Tafel Schokolade zu vernaschen und würde das auch machen sobald ich mich nicht mehr wiederstehen kann, bei dir ist als pädophiler gehört halt extrem viel Zurückhaltung dazu, aber irgendwann machst du etwas was strafrechtlich bedenklich wäre das braucht nur eine kurze Berührung sein oder sonst etwas und glaubst du dass sich jeder Pädophile der ein nacktes Kind direkt vor sich hat (jetzt mit dem Beispiel FKK) sich jedes Mal beherrschen kann?
Benutzeravatar
Markus
SuH-Team
Beiträge: 1897
Registriert: So 12. Dez 2021, 12:07
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Markus »

Cornelius wird dir sicherlich auch noch antworten. Aber ich kann dir sagen, dass Pädophile sich in den meisten Fällen nicht zusammenreißen müssen. Natürlich gibt es Menschen, die andere angaffen, berühren und sexuell belästigen.

Dabei ist es irrelevant, ob ein Teleiophiler die Möglichkeit hat seine Sexualität auszuleben. Exhibitionisten haben auch die Möglichkeit einer partnerschaftlichen Entblößung. Dazu gehört mehr als nur die Präferenz.

Es gibt Pädophile, die Probleme mit ihrer Verhaltenskontrolle haben. Es gibt aber auch Teleiophile, die Probleme damit haben. Durch die Stigmatisierung wird allerdings ein eindeutiges Bild gezeichnet.

Das geht so weit, dass man automatisch davon ausgeht, dass wir irgendwelchen unkontrollierbaren Trieben unterliegen . Damit will ich nicht sagen, dass diese Sexualpräferenz risikolos ist. Allerdings sind wir auch nicht die oft medial präsentierten Spanner, die auf das nächste Kind warten. Die Zahlen zeigen das auch. Die meisten Missbrauchstäter sind nicht pädophil.
Kochen, Musik, Bücher, Fotografieren :heart:
CSA/CSEM/COCSA Überlebender
Mail: markus@suh-ev.de
"Zuerst prägt der Mensch den Raum, dann prägt der Raum den Menschen."
Benutzeravatar
Mano
SuH-Team
Beiträge: 3999
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 17:35

Beitrag von Mano »

Deine Fragen sind gut und auch berechtigt, aber da ich im öffentlichen Bereich mich eher zurückhalte, kann ich dir nicht so ausführlich schreiben wie ich es im inneren Bereich machen würde. Ich denke du kannst das verstehen.
Ich kann mir sehr gut vorstellen dass sich Pädophile im Sommer FKK Bereiche suchen, ist das so?
Pädophile sind ein Teil von unserer Gesellschaft, man kann ihnen immer und überall begegnen.
Ich kann mir vorstellen dass ihr ja alleine dann dort seid wie fühlt ihr euch?
Manchmal bin ich allein dort und manchmal in weiblicher oder männlicher Begleitung und fühle mich dort wie ein ganz normaler Badegast.
...kann ich mir sehr gut vorstellen dass man sehr genau von den anderen beobachtet wird...
Nur wenn man dazu einen Grund gibt, ansonsten sehe dafür keinen Grund.
Überhaupt wenn man sich auch noch am einen Liegeplatz nahe Familien sucht!?
Dann geht man wohl nur mit einem einzigen Ziel dorthin.
Seid ihr ... von Erwachsenen schon angesprochen worden...
Ja, nach einem Wortwechsel hat der andere den Platz als "Verlierer" verlassen.
Wenn ihr zum Beispiel einen Liegeplatz habt wo das Kind also die nackten Kinder keine 2-3 m von euch weg liegen, was spielt sich da bei euch im Kopf ab?
Ich denke das liegt auf der Hand und ist unserer Neigung geschuldet.
Ich kann mir vorstellen dass hier die Hemmschwelle extremst niedrig ist, ist das bei euch so?
Nicht zwingend, das ist bei pädophil empfindenden Menschen ganz unterschiedlich.
Man hat öfters schon gehört dass hier sich die Leute beschwerden und gleich an Pädophilie denken, auch wenn keine Bilder gemacht werden oder sonst etwas - hier der Platzwart verständigt wird auch die Polizei geholt wird obwohl hier keine Straftat vorliegt, oder wie seht ihr das,
Wenn man sich so verhält an einem FKK wie man sich verhalten soll, gibt es keinen Grund oder Anlass den Platzwart oder die Polizei zu rufen.
Habt ihr bezüglich eurer Neigung schon mal einen FKK Urlaub gemacht beziehungsweise vor Ort bei euch in der Nähe einen FKK Bereich besucht?
Wenn man einen FKK nur wegen der Neigung besucht, dann sollte man es vielleicht doch lieber sein lassen.
Seht ihr es als Straftat wenn dann direkt vor euch ein Kind nackt sich bewegt und ihr dabei sexuelle Gefühle entwickelt?
Ist es Straftat wenn eine nackte Frau einen Mann erregt, wenn bei ihr beim Laufen die Brüste auf und ab wippen?
Mano@topmail-files.de
Threema: VKRWNUJA


Kinder kommen und gehen, doch die Erinnerungen bleiben
und
Kinder sind Zeitreisende und wir ihr Zwischenhalt
Benutzeravatar
New_Life21
Beiträge: 100
Registriert: Mo 25. Jul 2022, 13:39
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von New_Life21 »

Hatte letztens das erste Mal nach meinem "Aha"-Moment und meinem Weg zur Besserung das erste Mal in der Sauna nackte Kinder gesehen. Das war erst ein Schockmoment, aber ich habe dann auch im Gespräch mit meiner Freundin, einen guten Weg gefunden um damit umzugehen. Natürlich guckt man in der Sauna auch mal genauer hin wenn jemand optisch schön ist. Aber es gilt bei Kindern wie auch Erwachsenen, es gibt Grenzen. Gucken und schön finden ja, Starren Nein. Und Erregung versucht man ja sowieso zu verhindern, wenn man im, öffentlichen Bereichen nackt unterwegs ist.
Ich bin hier um den Neuanfang zu schaffen. Danke für eure Unterstützung!

Jede*r ist seines*ihres Glückes Schmied*in.
Benutzeravatar
Max
Administrator Emeritus
Beiträge: 5649
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 19:53
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Max »

Meine Eltern sind mit mir als Kind bis ins Erwachsenenalter hinein oft am FKK-Strand gewesen. Auch in der Sauna ab und zu.
Ich mag FKK, komme jedoch mit einem großen ABER daher: wenn man mit dem Wunsch, geile nackte Leute zu sehen, in die Sauna oder an den Strand fährt, macht man schon etwas falsch. Was für mich der Zauber an FKK ist: die Nacktheit wird aus der Schmuddelecke rausgeholt und auf einmal in den normalen Raum geworfen. Man erlaubt sich, sie als normal wahrzunehmen.

Für mich ist das ein enorm wertvolles Erlebnis mit Lerneffekt und hat mir geholfen mit Nacktheit und sexuellen Reizen kontrollierter umzugehen. Bewusst Nacktheit als normal zu erleben und eben möglichst nicht als sexy einzuordnen. Hilft mir im Alltag meinen Blick und Empfinden weniger von sexuellen Reizen diktieren zu lassen.

Bilder und Reize, die einen ansprechen und später etwa wieder hochkommen, sind dabei nicht ausgeschlossen, aber in meinen Augen weder Zweck der Sache noch nützlich.

Und für viele ist es auch ein Freiheitsgefühl und etwas, was hilft ein besseres Gefühl dem eigenen Körper gegenüber zu entwickeln. Dazu ist es aber wichtig, sich sicher fühlen zu können. Sich nicht begafft fühlen zu müssen. Gaffer, die auf die eigene Geilheit ausgerichtet sind, machen das in meinen Augen eigentlich kaputt. Die Welt insbesondere von Frauen und Mädchen ist massiv durchsetzt von sexistischen Ungerechtigkeiten und anzüglichen Sprüchen und Handlungen. Jetzt setzt sich einer an den Strand wo Frau XY gerade versucht sich ein bisschen Freiheitsgefühl zurückzuholen, da sie den FKK-Strand als Safespace annehmen kann, und nimmt sich diese Bilder im Kopf gezielt mit nach Hause um sich einen drauf runterzuholen... nee da ist was verkehrt.

Sorry, weg vom FKK-Strand, wer da zum Gucken hinfährt.
♦ Ich: mnl ≈40 ♦ Präferenz: wbl 6-12, 20+ ♦ keywords: ADHS, Zeichnen, Bibel, Naturwissenschaften ♦
♦ Mein Buch: „Für ein Kinderlachen“ (2015 veröffentlicht) ♦

»Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien.« (Albert Einstein)
Antworten