Der Goldene Pädobär 2018: Diskussion zum Preis

Der Goldene Pädobär nominiert einmal jährlich die schlechtesten Medienberichte des Jahres.
Hier können Berichte für den Preis nominiert und Nominierungen besprochen werden.
Forumsregeln
  1. Grundlage: sexuelle Handlungen mit Kindern sind grundsätzlich zu unterlassen.
  2. Neu registrierte Nutzer sowie sämtliche Beiträge in diesem öffentlichen Subforum(!) werden moderiert.
  3. Nutzernamen müssen aussprechbar und lesbar sein und sie dürfen der Regel 6 nicht entgegenstehen.
  4. Profilbilder dürfen keine Fotos von Kindern sein.
  5. Im Forum wird ein respektvoller Umgangston erwartet.
  6. Beiträge mit sexistischen, rassistischen oder sonstigen diskriminierenden oder anzüglichen Äußerungen sind verboten.
  7. Keine unnötigen doppelten Themen.
  8. Keine persönlichen Daten im Forum. Passt auf eure Anonymität auf!
  9. Für in Posts eingefügte Links übernehmen die Betreiber des Forums keine Haftung.
  10. Das Posten von Bildern und Videos von Kindern ist nicht erwünscht.
  11. Beiträge, die den Verdacht illegaler Handlungen des Autors nahe legen, andere Nutzer zu illegalen Handlungen verleiten können oder diese illegaler Handlungen bezichtigen, sind nicht zulässig und werden gelöscht.
  12. Eingriffe durch Moderatoren werden durch klar ersichtliche Hinweise innerhalb der Diskussion dokumentiert.

Die vollen Regeln gibt es hier: viewtopic.php?f=2&t=22
Die Startseite des Forums sowie weitere Hinweise auch zur Sicherheit im Forum findest du hier: index.html
Sirius [abgemeldet]
Beiträge: 2245
Registriert: Di 7. Feb 2017, 21:55

Re: Der Goldene Pädobär 2018: Diskussion zum Preis

Beitrag von Sirius [abgemeldet] » Di 26. Jun 2018, 23:49

Es gibt keine Regel, welche die Nominierung direkt verbietet. Die Reichweite ist ja auch eher eine Richtlinie. Ich würde sagen, wir lassen einfach mal die Jury darüber entscheiden ;)

Aiko
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 15:37

Beitrag von Aiko » Do 28. Jun 2018, 08:33

Nominierungen sind Nominierungen. Wieso dürft ihr da entscheiden abzulehnen?!

Sirius [abgemeldet]
Beiträge: 2245
Registriert: Di 7. Feb 2017, 21:55

Beitrag von Sirius [abgemeldet] » Fr 29. Jun 2018, 14:37

Für jede Nominierung entscheidet die Jury, ob die Nominierung die Bedingungen erfüllt und akzeptiert wird:
Der Goldene Pädobär hat geschrieben:
Sa 27. Jan 2018, 14:43
Die Jury hat jederzeit das Recht, eine Nominierung abzulehnen, wenn sie die oben genannten Bedingungen nicht erfüllt.
Bei dem vorliegenden Fall waren wir einstimmig der Meinung, dass die Nominierung keine objektive Kritik enthält die hinreichend erklärt, warum die betreffenden Reportagen wesentlich zur Stigmatisierung pädophiler Menschen beitragen.

Aiko
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 15:37

Beitrag von Aiko » Fr 29. Jun 2018, 15:01

Na gut.

Nelson
Beiträge: 406
Registriert: Do 7. Jun 2018, 08:55

Beitrag von Nelson » Fr 29. Jun 2018, 17:57

Aiko hat geschrieben:
Fr 29. Jun 2018, 15:01
Na gut.
haha
Spoiler:
Spoiler:
Spoiler:
Spoiler:
Spoiler:
Disclamer: Alles was ich schreibe gilt in dem Moment in dem es abgesendet wurde. Es drückt meine Meinung für diesen Zeitpunkt aus. Sollte ich Tatsachen beschreiben, so sind diese Ausdruck meiner zu der Zeit gebildeten Meinung.
Spoiler:
Finger weg von meiner Signatur. Anfassen ist Missbrauch.

Julius
Beiträge: 99
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 16:56
Wohnort: hier und da

Beitrag von Julius » So 1. Jul 2018, 17:00

Generell finde ich Jurypreise ja immer blöd und mag bei Preisverleihungen am liebsten die Zuschauerkategorien.
Denn auch beim letzten ESC hat man gesehen das eine Jury selten das Bild der Masse wiederspiegelt.
Aber dazu habe ich garkeine Frage, sondern:

Mag sein das es schon gefragt wurde, aber ich habe keine Suchfunktion in diesem Forum:
Warum gibt es nur einen Negativ-Preis und keinen Preis für guten Journalismus?
Warum heißt das ganze Pädobär, um das Meme zu bespielen?
K13 nennt seinen Pädopreis irgendwas mit Gurke, das klingt direkt negativ und bei Bär denkt man eher an einen positiven Preis, soll das so sein?
Habt ihr schonmal darüber nachgedacht das ganze abzustufen und 3 Preise zu vergeben, also 1. - 3. Platz
Was qualifiziert die Jurymitglieder dazu Jury zu sein, hat irgendwer von denen eine journalistische Ausbildung?
[center]Ich bin kernpädophil und mag Jungs. Auch wenn einige mich hier als Abschaum sehen, so habe ich noch nie einem Kind noch nie körperliche oder seelische Gewalt angetan und habe dieses auch nicht vor. Auch habe ich nicht vor gegen das Moralstrafrecht zu verstoßen.[/center]

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 4236
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 19:53
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Max » Mo 2. Jul 2018, 00:27

Pädobär: Das Meme ist albern und negativ besetzt mit dem übelsten Vorurteilen über Pädos. Den Preis erhalten Artikel, die dazu beitragen diese Vorurteile zu erhalten.

Abstufungen: gibt es schon. Sobald genug Nominierungen da sind, dass mehrere Preise Sinn machen, werden drei Bören vergeben: Gold, Silber und Bronze

Positivpreis: das gibt es als Überlegung, die Frage ist, wie man den dann nennt.
♦ Ich: mnl ≈30 ♦ Präferenz: wbl 6-12, 20+ ♦ keywords: ADHS, Zeichnen, Bibel, Naturwissenschaften ♦
♦ Mein Buch: „Für ein Kinderlachen“ (2015 veröffentlicht) ♦

»Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien.« (Albert Einstein)

Nelson
Beiträge: 406
Registriert: Do 7. Jun 2018, 08:55

Beitrag von Nelson » Mo 2. Jul 2018, 11:04

Wir könnten doch unseren eigenen Bören machen.
Ein guter Artikel könnte ein "Gütesiegel" erhalten.
Spoiler:
Spoiler:
Spoiler:
Spoiler:
Spoiler:
Disclamer: Alles was ich schreibe gilt in dem Moment in dem es abgesendet wurde. Es drückt meine Meinung für diesen Zeitpunkt aus. Sollte ich Tatsachen beschreiben, so sind diese Ausdruck meiner zu der Zeit gebildeten Meinung.
Spoiler:
Finger weg von meiner Signatur. Anfassen ist Missbrauch.

Julius
Beiträge: 99
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 16:56
Wohnort: hier und da

Beitrag von Julius » Mo 2. Jul 2018, 11:21

Memes sind oft albern, genau das macht ein Meme aus und Memes sind ein wichtiger Bestandteil des Internets.
Es wird niemals gelingen durch einen Preis ein Meme anders zu besetzen, dafür ist das Meme Pedobear zu groß und international bekannt.
Selbst in Kinderserien taucht der Pedobear mittlerweile auf.
Auch im Wikiartikel zu Memes wird explizit auf die Bedeutung des Pädobären als Meme eingangen und wie er es in die Gesellschaft schaffte.

Kurzum ich denke eher das solch ein Preis falsch verstanden wird und jeder der nur sieht:
Die Redaktion X erhält den goldenen Pädobären für den Artikel ABC

Nunja die Gesellschaft würde dann eher denken:
Die Redaktion ist besonders pädofreundlich und steht pädophilen nahe und unterstützt sie bei ihren Interessen.

Darum meine Frage habt ihr das alles bei der Namensgebung bedacht?
[center]Ich bin kernpädophil und mag Jungs. Auch wenn einige mich hier als Abschaum sehen, so habe ich noch nie einem Kind noch nie körperliche oder seelische Gewalt angetan und habe dieses auch nicht vor. Auch habe ich nicht vor gegen das Moralstrafrecht zu verstoßen.[/center]

Sirius [abgemeldet]
Beiträge: 2245
Registriert: Di 7. Feb 2017, 21:55

Beitrag von Sirius [abgemeldet] » Mo 2. Jul 2018, 16:22

Es ist nicht das Ziel des Preises, das Pädobär-Meme neu zu besetzen, sondern die Besetzung des Memes soll die Ausrichtung des Preises deutlich machen.

Der Pädobär wird meistens im Kontext von Kindesmissbrauch, Kinderpornographie oder dem gefährlichen-lauernden Verlangen nach Kindern und Jugendlichen verwendet.
Spoiler: Ein Beispiel
Bild
Wikipedia schreibt zum Pädobär etwa etwa:
It is a concept used to mock pedophiles or people who have any sexual interest in children or "jailbait."
Damit steht der Pädobär stellvertretend für genau den stigmatisierenden Umgang mit Pädophilen, der durch den Preis in den Medien angeprangert werden soll.

Da der Pädobär aber eben auch eine Witzfigur ist, sollte klar sein dass der Preis nicht wirklich ein "echter" Preis im Sinne einer positiven Auszeichnung ist. Damit orientiert sich der Name an andere Negativpreise wie dem Goldenen Aluhut, dem Goldenen Windbeutel, der Goldenen Himbeere oder der Sauren Gurke (siehe auch Wikipedias Liste von Negativpreisen).

Antworten