Umfrage zu Hürden beim Outing pädophiler Menschen (TU-Chemnitz)

Bekanntmachungen zum Betrieb dieses Forums
Antworten
Benutzeravatar
Max
SuH-Team
Beiträge: 5087
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 19:53
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Umfrage zu Hürden beim Outing pädophiler Menschen (TU-Chemnitz)

Beitrag von Max »

Alina Göpel, Studentin der TU-Chemnitz, hat uns angeschrieben mit der Bitte ihren Umfragelink zu veröffentlichen. Es geht bei dieser Arbeit um „Hürden und Hindernisse im Outing-Prozess pädophiler Menschen“. Nach längerer Vorbereitungszeit für die Umfrage (in der auch Rückmeldungen unseres Teams eingeholt wurden) liegt die Umfrage nun vor. Diesen Text bat uns Alina hier zu veröffentlichen. Er beschreibt viele Eckpunkte und spricht auch wesentliche mögliche Sicherheitsbedenken direkt an:
Liebe Leserinnen und Leser,

Mein Name ist Alina Göpel und ich bin Psychologiestudentin an der Technischen Universität Chemnitz. Zusammen mit meiner Betreuerin, M.Sc. Psych. Sophie Helene Lux, schreibe ich meine Abschlussarbeit über „Hürden und Hindernisse im Outing-Prozess pädophiler Menschen“. Dabei möchte ich die Hindernisse untersuchen, denen sich pädophile und/oder hebephile Menschen stellen müssen, wenn sie sich entscheiden, ob sie Freunden und Familie von ihren sexuellen Neigungen gegenüber Minderjährigen erzählen wollen oder nicht. Dazu brauche ich Ihre Hilfe und würde mich sehr freuen, wenn Sie sich die Zeit nehmen würden, eine kurze 15-minütige Umfrage auszufüllen. Dabei ist es nicht relevant, ob Sie sich bereits gegenüber anderen Personen als pädophil/hebephil geoutet haben oder nicht.
Dazu klicken Sie bitte auf folgenden Link:
https://limes.phil.tu-chemnitz.de/index ... 31&lang=de

Ihre Teilnahme ist völlig freiwillig und Sie können die Umfrage jederzeit beenden, wenn Sie sich bei der Beantwortung der gestellten Fragen nicht wohl fühlen. Sie werden nicht nach Informationen gefragt, durch welche man Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen könnte. Nach Abschluss der Umfrage werden Ihre Antworten anonym auf Servern der Professur für klinische Psychologie der TU Chemnitz gespeichert. Für diesen Server mit dieser LimeSurvey-Installation ist das IP-Logging abgeschaltet, was bedeutet, dass auf diesem Server keine IP-Adressen gespeichert werden. Für eine zusätzliche Absicherung können Sie dennoch gern einen VPN-Client verwenden.

Ich würde mich ebenfalls freuen, wenn Sie diesen Link weiterleiten würden.

Falls Sie Fragen oder Bedenken zu dem Projekt haben, können Sie uns (unter outing-studie@psychologie.tu-chemnitz.de) für weitere Informationen kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,
Alina Göpel
TU Chemnitz
Wilhelm-Raabe-Straße 43, 09120 Chemnitz
Zur geschätzten Bearbeitungszeit ist noch anzumerken, dass die Umfrage an vielen Stellen mit Textfeldern dazu anregt frei und beliebig viel zu einer Sache mitzuteilen. Die 15min dürften nur für ein recht schnelles Ankreuzen und Ausfüllen reichen. Wer ausfühlicher auf Manches antworten möchte sollte mehr Zeit einplanen.

Bestätigungen für die Angaben von Alina Göpel liegen dem Team natürlich vor.

Außerdem habe ich im Forum auch eine Frage zum Thema eingestellt, auf die ich beim Durchsehen von Alinas Fragen kam, nämlich: „Was macht eigentlich ein Outing aus?“ Sie ist unter viewtopic.php?f=3&t=2865 zu finden.
♦ Ich: mnl ≈35 ♦ Präferenz: wbl 6-12, 20+ ♦ keywords: ADHS, Zeichnen, Bibel, Naturwissenschaften ♦
♦ Mein Buch: „Für ein Kinderlachen“ (2015 veröffentlicht) ♦

»Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien.« (Albert Einstein)

Antworten