Umfrage

Hier können auch nicht registrierte Gäste schreiben
Forumsregeln
Die vollen Regeln sind hier nachzulesen: /forenregeln. Die Startseite des Forums sowie weitere Infos zum Forum findest du über den „Schnellzugriff“ links oben. Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Regeln:
  • Dieses Forum dient der Selbsthilfe unter der Prämisse, dass sexuelle Handlungen mit Kindern grundsätzlich abzulehnen sind.
  • Neu registrierte Nutzer sowie sämtliche Beiträge in öffentlich zugänglichen Bereichen (wie diesem hier) werden moderiert.
  • Im Forum wird ein respektvoller Umgangston erwartet. Das schließt Diskriminierung, rassistische und sexistische Äußerungen sowie Beleidigungen aus. Seid lieb zueinander! ;)
  • Keine persönlichen Daten im Forum. Passt auf eure Anonymität auf!
  • Für in Posts eingefügte Links übernehmen die Betreiber des Forums keine Haftung.
Juliane

Umfrage

Beitrag von Juliane »

Kindliche Sexpuppen

Liebe User,

kindliche Real Dolls sind ein viel diskutiertes Thema. Nicht zuletzt durch den kürzlich eingereichten Entwurf zur Gesetzesänderung des § 184l StGB, welcher den Besitz und das "Inverkehrbringen" dieser Puppen unter Strafe stellen würde, zeigt die Aktualität des Themas. Dies macht es umso wichtiger zu versuchen, einen wissenschaftlichen Blick auf die Puppen und ihre möglichen Wirkungen oder auch Einsatzbereiche zu werfen.

Als Studentin der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin arbeite ich momentan an meiner ergebnisoffenen Bachelorarbeit zum Thema kindlich-realistische Sexpuppen. Hierbei ist es mir wichtig, nicht ausschließlich Studien oder wissenschaftliche Experten heranzuziehen. Ich möchte Betroffene als „Fachleute“ zu Wort kommen lassen und für meine Arbeit einen Einblick in eine, mir unbekannte Wahrnehmung erhalten.

Aus diesem Grund habe ich eine anonymisierte Umfrage erstellt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nur im Rahmen meiner Bachelorarbeit verwendet. Ich bitte Sie daher in der Umfrage auf die Erwähnung von Namen oder Anschriften zu verzichten, um die Anonymität zu wahren.

Sie können selbst entscheiden, wie ausführlich Sie antworten möchten. Über Ihre Mitwirkung würde ich mich sehr freuen und hoffe auf Ihre Unterstützung meiner Forschungstätigkeit.
Für eine zeitnahe Beantwortung der Fragen, bis spätestens zum 13.11.2020, bin ich Ihnen sehr dankbar. Folgendner Link führt Sie zur Umfrage:

https://www.soscisurvey.de/realdoll/?q=04

Viele Grüße
Juliane Koch

Benutzeravatar
GSA-Team
Beiträge: 211
Registriert: So 5. Feb 2017, 18:50
Wohnort: GSA

Beitrag von GSA-Team »

Frau Koch hat sich bei uns gemeldet und um unsere Unterstützung gebeten.
Ihr Link ist kein Fake und führt zu einem soSci-Fragebogen von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Gast

Beitrag von Gast »

Habt ihr das von der Hochschule bestätigen lassen?
Alle Umfragen der letzten Jahre blieben ohne Resultate!

Benutzeravatar
Caspar Ibichei
SuH-Team
Beiträge: 4870
Registriert: So 12. Feb 2017, 20:43
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Caspar Ibichei »

Blieben die Umfragen ohne Resultate oder ohne Benachrichtigungen, ohne Feedback?
Wir wissen im Moment nur, dass die HWR existiert und der Umfrageauftrag an soSci von ihr kam.

Die Umfrage ist freiwillig, SuH/GSA hat keinen Einfluss auf Frau Kochs Reaktionen auf konkretere Fragen.
Mal sehen.
Georg, >60 ● Präferenz: wbl 8-12, mnl 6-10 caspar-ibichei@gmx.de
„Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.“ (Che Guevara)

Juliane

Beitrag von Juliane »

Hallo liebe User,

ich bin Juliane Koch und studiere aktuell im 6. Semester an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin.

Das Thema meiner Bachelorarbeit lautet: Kindliche Realistic Sex Dolls- Risiko oder Chance für Pädophile?

Diese Umfrage ist im Schwerpunkt nicht darauf ausgerichtet statistische Aussagen zu treffen (abhängig vom quantitativen Rücklauf kann dies ggf. in Teilen möglich sein). In dieser Umfrage liegt das Hauptaugenmerk auf den Sichtweisen und den Aussagen Betroffener, die dann wiederum in der Arbeit zitiert werden.

Da diese Umfrage nicht nur in diesem Forum sondern auch auf anderen Plattformen veröffentlicht wird, und zugesichert wurde, dass die gewonnen Daten nur in meiner Bachelorarbeit verwendet werden, kann die reine Auswertung hier nicht veröffentlicht werden. Bezüglich der Veröffentlichung meiner Bachelorarbeit bzw. einzelner Kernaussagen und Ergebnisse müssen die Rahmenbedingungen noch abschließend geklärt werden.

Ich kann natürlich verstehen, dass die Teilnehmer einer solchen Umfrage auch an dem Ergebnis interessiert sind. Ich bitte jedoch um Verständnis, dass ich diesbezüglich noch keine abschließenden Zusagen machen kann.

Viele Grüße
Juliane

Benutzeravatar
Caspar Ibichei
SuH-Team
Beiträge: 4870
Registriert: So 12. Feb 2017, 20:43
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Caspar Ibichei »

Danke, Juliane. :)
Georg, >60 ● Präferenz: wbl 8-12, mnl 6-10 caspar-ibichei@gmx.de
„Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.“ (Che Guevara)

Puppenspieler

Beitrag von Puppenspieler »

wo wurde die Anfrage noch überall veröffentlicht?
Bis jetzt habe ich sie nur im Glf gesehen. Aber Juliane schreibt in der Mehrzahl bei den Boards

Juliane

Beitrag von Juliane »

@Puppenspieler - auf Seiten die sich mit Sexualität aber nicht mit Pädophilie im speziellen beschäftigen.

Gast

Beitrag von Gast »

Wenn es einer in einschlägige "Bilderforen" verlinken + kopieren kann... tut das.
Die Bachelorette kann den Ted-Talk von Frau J. H. gucken und die Reaktionen darauf sehen. Die Arbeit sollte nicht veröffentlicht werden.

DieterK13

Beitrag von DieterK13 »

Hallo zusammen,

ich habe soeben auf meinen Webseiten K13online ein News zur Umfrage publiziert, hier:

https://krumme13.org/news.php?s=read&id=4322

Gruß Dieter-K13

Antworten