Mein Leidensdruck

Hier können auch nicht registrierte Gäste schreiben
Forumsregeln
  1. Grundlage: sexuelle Handlungen mit Kindern sind grundsätzlich zu unterlassen.
  2. Neu registrierte Nutzer sowie sämtliche Beiträge in diesem öffentlichen Subforum(!) werden moderiert.
  3. Nutzernamen müssen aussprechbar und lesbar sein und sie dürfen der Regel 6 nicht entgegenstehen.
  4. Profilbilder dürfen keine Fotos von Kindern sein.
  5. Im Forum wird ein respektvoller Umgangston erwartet.
  6. Beiträge mit sexistischen, rassistischen oder sonstigen diskriminierenden oder anzüglichen Äußerungen sind verboten.
  7. Keine unnötigen doppelten Themen.
  8. Keine persönlichen Daten im Forum. Passt auf eure Anonymität auf!
  9. Für in Posts eingefügte Links übernehmen die Betreiber des Forums keine Haftung.
  10. Das Posten von Bildern und Videos von Kindern ist nicht erwünscht.
  11. Beiträge, die den Verdacht illegaler Handlungen des Autors nahe legen, andere Nutzer zu illegalen Handlungen verleiten können oder diese illegaler Handlungen bezichtigen, sind nicht zulässig und werden gelöscht.
  12. Eingriffe durch Moderatoren werden durch klar ersichtliche Hinweise innerhalb der Diskussion dokumentiert.

Die vollen Regeln gibt es hier: viewtopic.php?f=2&t=22
Die Startseite des Forums sowie weitere Hinweise auch zur Sicherheit im Forum findest du hier: index.html
Stigma

Mein Leidensdruck

Beitrag von Stigma » Fr 29. Mär 2019, 20:13

Hi zusammen,

mir geht es heute ziemlich bescheiden! :( Auf der Arbeit gab es von zwei Mitarbeitenden komische Kommentare.
Ich weiß nicht ob ich denn wirklich gemeint war und ob sie davon ausgehen, dass ich ihr Gespräch mitgehört habe. Ich konnte es gut hören und sie müssen es angenommen haben, weil ich 2 Tische weiter gesessen habe und die Kantine nicht so gut besucht war.
Ich weiß gar nicht, ob ich mich am Montag einfach krank schreiben lassen soll.
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich kann es nicht ansprechen ohne mich zu verraten und es einfach zu schlucken geht auch nicht mehr lange gut.
Es ist so schrecklich subtil was da passiert. Ich weiß nicht, ob man es mir an der Nase ansieht, am Verhalten ablesen kann oder ich mich einmal falsch geäußert habe in der Vergangenheit. Ich kann in deren Köpfe nicht hinein schauen und sie nicht in meinen. Die Situation ist mir unendlich unangenehm...

Benutzeravatar
Caspar Ibichei
Beiträge: 4298
Registriert: So 12. Feb 2017, 20:43
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Caspar Ibichei » Fr 29. Mär 2019, 21:48

Hallo Stigma,

komische Kommentare gibt es fast überall zuhauf. Waren die denn eindeutig auf dich bezogen oder eher allgemein?
Konntest du ihre Mimik bei diesem Gespräch sehen?
Ich weiß dass es öfter vorkommt dass man Gesprächsfetzen (oder plötzliches Gelächter) leicht auf sich selbst bezieht wenn man selber unsicher ist. Sei es die berühmte offene Hose, eine schlechte Frisur oder sonst etwas.

Sich deshalb gleich Montag krankschreiben zu lassen würde dir nicht wirklich weiterhelfen. Damit würdest du deiner Unsicherheit nur ausweichen. Eher hilft es (eventuell hier) über deine Unsicherheit zu reden.
Deinen Worten ist zu entnehmen dass du schon lange Zeit am Schlicken bist.
Nun lass erst mal was davon raus. Soweit du kannst, hier im öffentlichen Bereich als Gast.
Oder nach einer Registrierung im Inneren des Forums, das nicht für alle einsehbar ist.
Georg, >60 ● Präferenz: wbl 8-12, mnl 6-10 caspar-ibichei@gmx.de
„Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.“ (Che Guevara)

Aiko
Beiträge: 3671
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 15:37

Beitrag von Aiko » Sa 30. Mär 2019, 00:15

Sag erst mal was für Kommentare.

Benutzeravatar
Xerxes
Beiträge: 439
Registriert: Do 15. Nov 2018, 03:26
Wohnort: Berlin

Beitrag von Xerxes » Sa 30. Mär 2019, 01:16

Ich empfehle das interne Forum schreibt sich leichter da.
Falls es dich tröstet ich kenn das wenn man alle Kommentare auf sich bezieht, selbst wenn sie dich nicht direkt meinen tut es trotzdem weh.
Effugere non potes necessitates, potes vincere. Du kannst die Zwänge nicht vermeiden, Du kannst sie besiegen. Seneca

xerxes@topmail.com

Benutzeravatar
Mano
Beiträge: 2499
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 17:35

Beitrag von Mano » Sa 30. Mär 2019, 11:09

Stigma hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 20:13
Ich weiß nicht, ob man es mir an der Nase ansieht, am Verhalten ablesen kann...
In dieser "Ungewissheit" habe ich sehr lange gelebt, immer hatte ich das Gefühl wenn ich irgendwo bin und Mädchen anschaue, man sieht mir an welche Vorlieben ich habe. Wenn ich am Strand sass und jemand irgend etwas gesagt hat wie "hast du den gesehen'" so fühlte ich mich gleich betroffen und horchte auf. Hat jemand einen geschmacklosen Pädo-Witz gemacht, so fühlte ich mich gleich angesprochen. Es braucht einige Überwindung um das einfach zu ignorieren, aber mit der Zeit gelingt das, wenn man sich sagt, dass kann man mir nicht ansehen und man kann das nicht wissen. Heute bin ich so weit, dass ich mir darüber keine Gedanken mehr mache darüber, die Leute reden viel und sie reden oft Schwachsinn, weil sie die nötige Intelligenz nicht haben für sinnvolle Gespräche. Und alle welche hinter dem Rücken vom andern reden sind einfach zu feige um zu ihren Worten zu stehen.
Ich kann in deren Köpfe nicht hinein schauen und sie nicht in meinen.
So ist es und daran kannst du dich auch festhalten, sie haben von dir keine Ahnung was in dir vorgeht im Bezug auf Kinder und es ist auch gut so.
Mano@topmail-files.de
Threema: VKRWNUJA

Antworten