Was sind unsere nächsten Planungen? Wo suchen wir Hilfe?

Unsere verbindlichen Forenregeln sowie nützliche Infos rund um die Benutzung dieser Plattform
Antworten
Aiko
Beiträge: 3222
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 15:37

Re: Was sind unsere nächsten Planungen? Wo suchen wir Hilfe?

Beitrag von Aiko » Sa 10. Jun 2017, 10:54

Ach nicht dafür. Ich achte halt nur auf sowas.

Fetzer
Beiträge: 589
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 11:49

Beitrag von Fetzer » Sa 4. Nov 2017, 00:24

Zur Zeit verbrat ich mein Geld mehr in Mitteln, die mir halbwecks ein fühlbares Sein vermitteln. Alk und so.

Benutzeravatar
Caspar Ibichei
Beiträge: 3743
Registriert: So 12. Feb 2017, 20:43
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Caspar Ibichei » Sa 4. Nov 2017, 10:07

Fetzer hat geschrieben:
Sa 4. Nov 2017, 00:24
..ein fühlbares Sein vermitteln. Alk und so.
Oops, passiert bei Alk nicht eher das Gegenteil?
Nach meinen (nicht ausgeprägten) Erfahrungen wurde durch Alk mein (schlecht-)fühlendes Sein auf ein erträgliches Maß reduziert.
Und, wie bei Jonny, geht es scheinbar auch anderen ähnlich.
Das "Fühlbare", was durch den Alkkonsum bei mir gestärkt wurde, war lediglich der Kater danach.

Mehr gebracht hat mir da das Üben des Ertragens, der Versuch auch das Negative bewusst und intensiv wahrzunehmen ohne mich davon erschlagen zu lassen. Klare Stellen in einem diffusen Schmerz wahrnehmen, mit denen ich dann gezielter umgehen kann.
Georg, >60 ● Präferenz: wbl 8-12, mnl 6-10 caspar-ibichei@gmx.de
„Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.“ (Che Guevara)

Fetzer
Beiträge: 589
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 11:49

Beitrag von Fetzer » Mo 20. Nov 2017, 21:00

Alk ist ja ein Bewusstseins veränderndes Mittel. Aber welche Empfindungen insgesamt oder auch detailiert beim Alk maximiert oder dezimiert erscheinen wurde hier noch nicht abgewogen.

Benutzeravatar
GSA-Team
Beiträge: 156
Registriert: So 5. Feb 2017, 18:50
Wohnort: GSA

Beitrag von GSA-Team » Mo 20. Nov 2017, 21:27

Bitte wieder zu on-topic zurückfinden. ;)

Antworten