SZ-Was nicht passieren darf

Interessantes außerhalb des Forums
Antworten
Aiko
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 15:37

SZ-Was nicht passieren darf

Beitrag von Aiko » So 26. Aug 2018, 11:44


Ex-Marco
Beiträge: 218
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 17:08

Beitrag von Ex-Marco » So 26. Aug 2018, 13:36

Ich kann den Artikel leider auch nicht lesen, aber einen 15-Jährigen als "pädophil" zu bezeichnen, finde ich fragwürdig. Meines Wissens setzen die Diagnosekriterien immer noch ein Mindestalter von 16 Jahren voraus. Oder hat sich daran zwischenzeitlich etwas geändert?

Und warum muss die ganze Familie deswegen "alarmbereit" sein? Was wird dem jungen Mensch damit bitteschön für ein Selbstbild vermittelt???

So sehr ich das KTW (für Erwachsen) auch immer unterstützt habe, aber schon mit 14/15-Jährigen (und sogar 12-Jährigen) so umzugehen, dass man sie als potentielle Täter brandmarkt (darauf läuft es doch wahrscheinlich hinaus?) halte ich für den falschen Weg.
Gründer und Alleinbetreiber (2006-2011) von "Schicksal und Herausforderung"

Benutzeravatar
Caspar Ibichei
Beiträge: 4411
Registriert: So 12. Feb 2017, 20:43
Wohnort: Deutschland

Beitrag von Caspar Ibichei » So 26. Aug 2018, 14:03

Nein, nicht für die medizinische Diagnose.
Doch an diese Richtlinien halten sich nur wenige Medien.
Und was da nun wirklich gemacht wurde, konnte ich dem Artikelfragment nicht entnehmen.
Georg, >60 ● Präferenz: wbl 8-12, mnl 6-10 caspar-ibichei@gmx.de
„Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.“ (Che Guevara)

Benutzeravatar
Zidane
Beiträge: 2901
Registriert: So 13. Mai 2018, 14:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Zidane » So 26. Aug 2018, 14:51

Ex-Marco hat geschrieben:
So 26. Aug 2018, 13:36
...So sehr ich das KTW ...so umzugehen, ...
Also ich konnte auch nicht weiterlesen, frage mich aber woher du die Info hast?
"Wir machen Gesetze zum Schutz der Kinder, und fragen nicht, wie es den Kindern damit geht." - aus einem Radiointerview
"Ein Kind muss spüren, dass es so wie es ist, richtig ist. Dass es um seiner selbst Willen und bedingungslos geliebt wird.
Das ist die wichtigste Erfahrung, die jedes Kind braucht" - Gerald Hüther (1951-)

Ex-Marco
Beiträge: 218
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 17:08

Beitrag von Ex-Marco » So 26. Aug 2018, 15:13

Ich vermute mal ganz stark, dass es sich bei dem 15-järigen Jungen um ein "Fallbeispiel" des KTW-Schwesterprojekts "Du träumst von ihnen" handelt, weil es in der Vergangenheit einige solcher Berichte gab. Welche Familie geht denn sonst auch auf eigene Initiative damit an die Öffentlichkeit?

Sollte ich da falsch liegen, nehme ich das natürlich zurück und entschuldige mich gegebenenfalls.
Gründer und Alleinbetreiber (2006-2011) von "Schicksal und Herausforderung"

Aiko
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 15:37

Beitrag von Aiko » So 26. Aug 2018, 15:28

So wird es sein.

Struppi
Beiträge: 252
Registriert: Do 25. Mai 2017, 18:05

Beitrag von Struppi » So 26. Aug 2018, 18:42

Ohne den Artikel zu lesen, kann ich nicht viel sagen. Aber "eine stets alarmbereite Familie" scheint mir schon maßlos übertriebene Panikmache zu sein.

maestus
Beiträge: 85
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 17:26

Beitrag von maestus » Mo 27. Aug 2018, 00:10

Wenn meine Frau, die ja von meiner Sexualität weiß, stets "alarmbereit" wäre, mich kontrollieren würde bzw. mir nicht vertrauen würde, wäre das für unsere Beziehung sehr schädlich. Hier wird wieder mal pädophil mit tickender Zeitbombe gleichgesetzt. Ganz nach Massengeschmack. Zumindest der Vorspann.

Ex-Marco
Beiträge: 218
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 17:08

Beitrag von Ex-Marco » Mo 27. Aug 2018, 08:24

maestus hat geschrieben:
Mo 27. Aug 2018, 00:10
Wenn meine Frau, die ja von meiner Sexualität weiß, stets "alarmbereit" wäre, mich kontrollieren würde bzw. mir nicht vertrauen würde, wäre das für unsere Beziehung sehr schädlich.
Genauso ist es mit Sicherheit auch für eine Eltern-Kind-Beziehung schädlich, wenn suggiert wird, man müsste einen "pädophilen" (was er mit 15 ja per Defintion noch gar nicht sein kann) Teenager ständig kontrollieren. Wie soll so ein Jugendlicher denn jemals Vertrauen in sich selbst entwickeln, wenn Andere es schon nicht tun?
Gründer und Alleinbetreiber (2006-2011) von "Schicksal und Herausforderung"

Aiko
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 15:37

Beitrag von Aiko » Mo 27. Aug 2018, 09:09

Das gleiche habe ich KTW früher vorgeworfen.

Antworten