Pädophilie und Geschlecht: Männer vs. Frauen

Hier können auch nicht registrierte Gäste schreiben
Forumsregeln
  1. Grundlage: sexuelle Handlungen mit Kindern sind grundsätzlich zu unterlassen.
  2. Neu registrierte Nutzer sowie sämtliche Beiträge in diesem öffentlichen Subforum(!) werden moderiert.
  3. Nutzernamen müssen aussprechbar und lesbar sein und sie dürfen der Regel 6 nicht entgegenstehen.
  4. Profilbilder dürfen keine Fotos von Kindern sein.
  5. Im Forum wird ein respektvoller Umgangston erwartet.
  6. Beiträge mit sexistischen, rassistischen oder sonstigen diskriminierenden oder anzüglichen Äußerungen sind verboten.
  7. Keine unnötigen doppelten Themen.
  8. Keine persönlichen Daten im Forum. Passt auf eure Anonymität auf!
  9. Für in Posts eingefügte Links übernehmen die Betreiber des Forums keine Haftung.
  10. Das Posten von Bildern und Videos von Kindern ist nicht erwünscht.
  11. Beiträge, die den Verdacht illegaler Handlungen des Autors nahe legen, andere Nutzer zu illegalen Handlungen verleiten können oder diese illegaler Handlungen bezichtigen, sind nicht zulässig und werden gelöscht.
  12. Eingriffe durch Moderatoren werden durch klar ersichtliche Hinweise innerhalb der Diskussion dokumentiert.

Die vollen Regeln gibt es hier: viewtopic.php?f=2&t=22
Die Startseite des Forums sowie weitere Hinweise auch zur Sicherheit im Forum findest du hier: index.html
Aiko
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 15:37

Re: Pädophilie und Geschlecht: Männer vs. Frauen

Beitrag von Aiko » Do 14. Dez 2017, 12:12

Ich glaube du versteifst dich aktuell noch zu sehr. Du hast ja wie du sagst keine/kaum Erfahrung mit Kindern. Glaub mir, es ist alles anders wenn man erstmal viel Kinderkontakt hat. Deine negativen Gedanken, was wäre wenn etc. verfliegen.

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 4236
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 19:53
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Max » Fr 15. Dez 2017, 14:47

So auch meine Erfahrung.
♦ Ich: mnl ≈30 ♦ Präferenz: wbl 6-12, 20+ ♦ keywords: ADHS, Zeichnen, Bibel, Naturwissenschaften ♦
♦ Mein Buch: „Für ein Kinderlachen“ (2015 veröffentlicht) ♦

»Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien.« (Albert Einstein)

Barbara
Wissenschaftler*in/Student*in
Beiträge: 6
Registriert: Di 5. Mär 2019, 18:27
Wohnort: Österreich

Beitrag von Barbara » Mi 27. Mär 2019, 09:49

Hallo,
mein Name ist Barbara, ich bin Studentin und befasse mich im Zuge meiner Masterarbeit gerade mit dem Thema „Pädophile Frauen“ (Max und Caspar können dies bestätigen). Im Zuge meiner Recherchen bin ich auf diese Diskussion hier gestoßen, die sehr spannende Ergebnisse liefern könnte! Nun meine Frage an euch: Darf ich einzelne eure Kommentare (natürlich komplett anonym, keine Screenshots, Benutzernamen, Bilder… und auch der Name des Forums wird nicht fallen) für meine Arbeit verwenden? Ich kann euch gerne individuell rückmelden, um welche Kommentare es sich handeln würde und wie ich sie verwenden möchte… doch ich wollte er hier einmal allgemein nachfragen. Es wäre schön, wenn ihr mir hier eine Antwort geben könntet oder mich auch einfach per Mail kontaktiert: barbara.hatzl@stud.fh-campuswien.at – auch wenn Fragen, Zweifel etc. auftauchen sollten!
Danke erstmal und liebe Grüße
Barbara

Benutzeravatar
Mano
Beiträge: 2576
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 17:35

Beitrag von Mano » Mi 27. Mär 2019, 21:46

Barbara hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 09:49
Darf ich einzelne eure Kommentare (natürlich komplett anonym, keine Screenshots, Benutzernamen, Bilder… und auch der Name des Forums wird nicht fallen) für meine Arbeit verwenden?
Falls du etwas aus meinen Beiträgen brauchen kannst, dann darfst du dich an ihren bedienen.
Mano@topmail-files.de
Threema: VKRWNUJA

Benutzeravatar
LeGo
Beiträge: 737
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 15:18

Beitrag von LeGo » Mi 27. Mär 2019, 21:58

Hm... ich würde jetzt einfach sagen: "Bedien Dich!" Das ist im Endeffekt eh ein öffentlicher Bereich, den also jeder sehen kann. Wenn Du dann eh so lieb bist und Benutzernamen, etc. weglässt sollte doch prinzipiell nichts dagegen sprechen. Bevor jetzt jeder einzelne, der an der Diskussion beteiligt war seinen Zuspruch hier reinknallt... Und am Ende vermutlich mehrere User gar nicht mehr da sind.
Mehr Mädchen!
Tox: E4E16CB3A19F97B563EEF42E64C1FCDDB22910799B1FA92D465CEEA2CCB1AC3F631571A9FB0A
Threema: 3SC3PXNK

Barbara
Wissenschaftler*in/Student*in
Beiträge: 6
Registriert: Di 5. Mär 2019, 18:27
Wohnort: Österreich

Beitrag von Barbara » Mo 1. Apr 2019, 14:30

Danke für die Rückmeldung, Mano!
Lg

Angelo49

Beitrag von Angelo49 » Di 24. Sep 2019, 23:01

Liebe Community


Mich interessiert auch sehr das Thema "Gibt es trans oder intersexuelle Menschen welche pädo sind?

Asexuell UND pädo ist auch kein Widerspruch habe ich hier erfahren.Finde es schön das es diese geistige Hingezogenheit zu Kindern gibt-Leider berichtet darüber die Presse nichts..leider immer nur über das Böse,das Grausame das an Kindern begangen wurde
Ob skrupellose Männer oder gleichgültige oder machtgeile eiskalte Frauen..
TRAURIG.

Liebe Grüße
Angelo

Benutzeravatar
Zidane
Beiträge: 2901
Registriert: So 13. Mai 2018, 14:27
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Zidane » Mi 25. Sep 2019, 05:29

Hi @Angelo, ich habe noch keine trans- oder intersexuelle pädophile Menschen getroffen, aber warum nicht? Und wahrscheinlich ist der Anteil ähnlich (geschätzte 1 %) groß, wie bei der Gesamtbevölkerung.
Und kTw geht bei den Tätern von etwa 50-60 Prozent davon aus, die nicht pädophil sind, also Ersatztäter.
"Wir machen Gesetze zum Schutz der Kinder, und fragen nicht, wie es den Kindern damit geht." - aus einem Radiointerview
"Ein Kind muss spüren, dass es so wie es ist, richtig ist. Dass es um seiner selbst Willen und bedingungslos geliebt wird.
Das ist die wichtigste Erfahrung, die jedes Kind braucht" - Gerald Hüther (1951-)

Antworten